Tipps zur insektenfreundlichen Grünlandbewirtschaftung


Bild zur Meldung: Tipps zur insektenfreundlichen Grünlandbewirtschaftung



Der Schutz von Insekten in unserer Kulturlandschaft ist in aller Munde! Es wird viel über den Insektenrückgang und die Notwendigkeit diskutiert, insektenfreundliche Lebensräume zu schaffen.

Auch mit dem Weidetierhaltertreff haben wir uns im Oktober letzten Jahres in Groß Lengden bei Klaus König schon einmal zum Thema „Insektenvielfalt im Grünland“ getroffen.

Wir haben über den Winter wichtige Informationen und Tipps zusammengetragen, die für Sie als Infoblatt zum Download zur Verfügung stellen.


Warum ist der Schutz von Insekten so wichtig?

Insekten sind für uns Menschen sowie für unsere Umwelt enorm wichtig: Sie bestäuben unsere Pflanzen und tragen einen großen Teil zum Abbau von organischem Material und zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit bei. Außerdem nehmen Schädlinge in einem Lebensraum mit einem natürlichen Gleichgewicht an Insektenarten viel seltener Überhand. Zusätzlich halten die „kleinen Krabbler“ unsere Gewässer sauber und tragen als Nahrung für Vögel und viele andere Tiere zu einem vielfältigen und damit stabileren Ökosystem bei. Das sind doch tolle Leistungen, oder?!


Was kann ich für den Schutz der Insekten tun?

Im Insektenatlas 2020 ist dies schön formuliert: „Beim Schutz der Insekten muss die Landwirtschaft Teil der Lösung werden, denn sie braucht die Insekten.“

Und dabei kommt es auf jeden an, egal ob kleiner oder großer Betrieb - jeder kann mit einfachen Maßnahmen schon viel bewirken!


Damit jeder etwas beitragen kann, haben wir speziell für Grünlandbewirtschafter einfache Tipps zur insektenfreundlichen Grünlandbewirtschaftung zusammengestellt (Infoblatt unten und im Downloadbereich).

Diese sind als Anregungen gedacht, so dass vielleicht jeder eine kleine Maßnahme findet, die individuell in den Betrieb passt und keinen großen Aufwand darstellt. Probieren Sie es doch einfach mal aus!