BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Druckansicht öffnen
 

Herdenschutz-Infotag in Südniedersachsen


Bild zur Meldung: Herdenschutz-Infotag in Südniedersachsen



Am 01.10.2021 fand in Bühle bei Northeim unser großer Herdenschutz-Infotag statt, den wir gemeinsam mit dem Herdenschutzberaterteam der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, dem Deutschen Verband für Landschaftspflege (Projekt „Herdenschutz in der Weidetierhaltung“) und dem Landschaftspflegeverband Landkreis Goslar geplant und ausgerichtet hatten.


Bei schönstem Wetter und bester Aussicht vom Mäuseberg wurden an vier Stationen Techniken und Lösungsansätze zu mobilen und festen Zäunen sowie zum Freischneiden der Zaunschneisen und zur Wartung der Zäune vorgestellt und vorgeführt. Ebenso gab es wertvolle Informationen rund um die Herdenschutzförderung.

Alles wurde mit den über 70 Teilnehmenden heiß diskutiert.  


Es wurde deutlich, dass hinsichtlich eines effektiven Herdenschutz technisch viel machbar ist. Jedoch berichten die Praktiker auch, dass gerade auf den südniedersächsischen Standorten, mit oft hängigen, flachgründigen und kleinparzellierten Grünland, der Mehraufwand für Zaunaufbau und -pflege wesentlich höher ist. Vor der ohnehin angespannten wirtschaftlichen Situation der (extensiven) Weidetierhaltung ist das schwer leistbar. Hier bräuchte es dringend eine regionalspezifische Betrachtung im Rahmen der Herdenschutzförderung und insbesondere eine angepasste Honorierung des Mehraufwandes in schwierigem Gelände!
Wir hoffen, dass trotzdem viele Ideen für eine praktische Umsetzung angeregt werden konnten!

 

Es folgen in Kürze noch weitere Informationen auf unserer Homepage in der Rubrik

Agentur für Weidetierhaltung/Weidetierhaltertreff.


Vielen Dank für die rege Teilnahme, die Präsentation der Techniken und die vielen positiven Rückmeldungen! :-)