Fachaustausch "Regionales Saatgut - Gewinnung & Ausbringung"


Bild zur Meldung: Fachaustausch zum Thema regionales Saatgut in Waake



Am 07. Juli 2022 fand unser Fachaustausch rund um das Thema regionales Saatgut in Waake statt.

 

Ziel der Veranstaltung war es einerseits einen Überblick über die Aktivitäten zur regionalen Saatgutgewinnung in den einzelnen südniedersächsischen Landkreisen sowie im Landkreis Kassel zu gewinnen. Hierbei sollte auch der Bedarf an regionalem Saatgut diskutiert werden. Außerdem hatten wir die Firma Neisser Geoprodukte GmbH eingeladen. Sie führte an dem Tag das handgeführte Wiesensamen-Sammelgerät „Wiesefix“ vor. Weiterhin stellte Daniel Wehmeyer, Biolandwirt aus Düna, praktische Erfahrungen zum Wiesendrusch dar.


Es waren rund 20 Teilnehmende vor Ort, darunter u.a. MitarbeiterInnen der UNB Stadt und Landkreis Göttingen, UNB Holzminden, UNB Northeim und UNB Goslar sowie des BUND Göttingen und der Niedersächsischen Landesforsten. Auch bei regnerischem Wetter konnten alle einen guten Eindruck des Wiesefix-Sammelgerätes bekommen. Anschließend gab es eine sehr interessante Diskussion mit Erfahrungsaustausch. Es wurde deutlich, dass sich viele schon mit der Thematik beschäftigt hatten. Das Interesse an gebietseigenem Saatgut ist also definitiv vorhanden. Auch der Einsatz von Sammelgeräten, wie dem Wiesefix, ist für viele sehr interessant. Im Landkreis Holzminden gibt es sogar schon so ein Sammelgerät. Im weiteren Austausch ist zu klären, wie groß der reale Bedarf an neuen Sammelgeräten, engagierten LandwirtInnen und weiteren Akteuren beim Thema regionale Saatgutgewinnung ist. Ebenso die Frage, wie der effiziente Einsatz und die Betreuung/Wartung eines neuen Sammelgerätes organisiert werden kann. Die künftigen drei Ökologischen Stationen in Südniedersachsen können diesen Prozess ebenfalls unterstützten. Ebenso groß ist das Interesse an einer Zusammenarbeit bezüglich des Aufbaus eines Spenderflächenkatasters. Hier gibt es schon langjährige Erfahrungen z.B. durch ein GAK-Projekt im Lahn-Dill-Kreis oder in Sachsen-Anhalt. Die Gebietskenntnis, wo geeignete Spenderflächen liegen, können über vorhandene Kartierungen gewonnen werden, wie z.B. die Mesophile Grünland-Kartierung des NLWKN im Landkreis Goslar. Ebenfalls eignet sich ein Blick auf die für die Agrarumweltmaßnahme „Blumenwiesen“ (GN5) beantragten Flächen. Der weitere Austausch der Teilnehmenden erfolgt zunächst über einen Emailverteiler. Weitere Treffen und ein regelmäßiger Austausch sind geplant.

 

Bei Fragen zu dem Thema melden Sie sich gerne bei uns!