BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Druckansicht öffnen
 

Abschluss des Wegraineprojektes und Online-Vortrag zum Nachhören


Bild zur Meldung: Abschluss des Wegraineprojektes und Online-Vortrag zum Nachhören



Das LEADER-Projekt „Blühende Wegränder und Feldsäume im Göttinger Land“ wurde nach fünf Jahren Laufzeit im Juni 2022 erfolgreich durch unsere Mitarbeiterin und Projektleiterin Sinja Zieger abgeschlossen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen LandwirtInnen, Feldmarkgenossenschaften, Kommunen, Bauhöfen und ehrenamtlich Aktiven, die sich im Rahmen des Projektes für die Artenvielfalt auf Wegrändern engagiert haben!

Wir hoffen, dass auch über das Projekt hinaus noch mehr Menschen „Mut zur Unordnung“ bekommen – denn Unordnung fördert die Biodiversität. Sei es auf Weg- und Straßenrändern, auf Altgrasstreifen im Grünland, auf Ackerrandstreifen, Streuobstwiesen, in Vorgärten oder auf städtischen Grünflächen. Einfach mal was stehen lassen – auch über Winter – hat nichts mit Faulheit zu tun, sondern ist ein aktiver Beitrag zum Artenschutz. Auch wenn es anfangs vielleicht etwas Überwindung kostet, dass die Fläche nicht mehr dem Idealbild des „Englischen Rasens“ entspricht. Dafür kommen hier, ganz ohne Blühmischung, viel mehr Pflanzen zum Blühen und es wird ein deutliches Summen und Brummen zu hören sein!

 

In ihrem Vortrag vom 14.Juli in Kooperation mit der Biologischen Schutzgemeinschaft hat Sinja Zieger die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Projekt zusammengefasst. Alle die den Termin verpasst haben können sich die Aufzeichnung des Vortrages hier ansehen. Reinschauen lohnt sich! 😊