Weidetierhaltertreff im Januar

Was kostet Weidetierhaltung?

 

"Was sind die wichtigsten Kostenfaktoren der Weidetierhaltung in Südniedersachsen?" Das war die Hauptfrage beim ersten Weidetierhaltertreff 2020 in Lenglern. Mit über 70 (!) WeidetierhalterInnen war der Raum dieses Mal mehr als gut gefüllt.

Gerd Lange von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellte zunächst die aktuellen Berechnungswege für die Zahlungen bei verschiedenen Agrarumweltmaßnahmen (AUM) vor, die dann als Grundlage für die folgende Diskussion dienten: Wie viel Arbeitszeit brauche ich im Jahresverlauf, was kostet mein Grundfutter und wie viel habe ich auf meinen Beweidungsflächen? Wie lange hält mein Zaun, was muss alles von Hand gemacht werden? Welche Risiken bestehen - und was bleibt am Ende übrig? Für diese und viele andere Fragen standen nun die anwesenden Schaf- und MutterkuhhalterInnen Rede und Antwort. So kamen wichtige Ansätze und erste regionale Zahlen und Kenngrößen zusammen, die sich in Zukunft hoffentlich in den AUM-Zahlungen wiederfinden und auch die tatsächlichen Bedingungen in Südniedersachsen besser widerspiegeln! Bis dahin ist es zwar noch ein gutes Stück Arbeit, doch ein wichtiger Grundstein konnte an diesem Abend gelegt werden.

 

Wir danken für die rege und sehr konstruktive Beteiligung!

 

28.1.

28.1. Tafel 128.1. Tafel 2