BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Druckansicht öffnen
 

Ökologische Station Göttinger Land und Südharz (ÖSGöLS)

- Natura 2000 vom Harz bis an die Fulda -

 

Die EU hat zum Erhalt der Biologischen Vielfalt das europaweite Schutzgebietsnetz Natura 2000 für gefährdete und/oder typische Arten und Lebensräume geschaffen.
Ziel in Niedersachsen ist es, durch eine kooperativ ausgerichtete Vor-Ort-Betreuung der Schutzgebiete durch sogenannte „Ökologische Stationen“ die ausgewählten Arten und Lebensräume zu erhalten und zu fördern.


Der Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen e.V. (LPV) hat vom Land den Auftrag bekommen, die Trägerschaft einer „Ökologischen Station“ zu übernehmen und eine sogenannte Vor-Ort-Betreuung für Natura 2000-Gebiete im Landkreis Göttingen aufzubauen. Der Bewilligungszeitraum begann am 01.09.2022.

 

Kontakt:

 

Viele weitere Informationen rund um die ÖSGöLS finden Sie auch in unserem Infoblatt.

 

 

Kooperation und Förderung

 

Die Betreuung der Gebiete findet in Kooperation mit der jeweiligen Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises und der Stadt Göttingen statt.

 

Die Förderung erfolgt durch das Land Niedersachsen.

ÖSGöLS Förderlogos